"Das Feuer dieser schönen Kunst liegt nun in deinen Händen. Du kannst es dämpfen, du kannst dich, oder deine Brüder und Schwestern, verbrennen, oder, ängstlich vor ihrer Hitze, kannst du es loslassen. Ich hoffe, dass du auf dein Capoeira gut achtest, und dieses Feuer entzündest, lebendig und voller Energie, dein Leben erleuchtend." — Mestre Accordeon

Berimbau

Ein Holzstock, der durch einen Draht gespannt ist und einen ausgehöhlten Flaschenkürbis als Resonanzkörper besitzt.

Pandeiro

Ähnlich einem Tamburin, jedoch mit zusätzlichen Schellen, sodass der Ton beim Spielen durch ein Klirren erweitert wird.

Atabaque

Die Atabaque ist eine traditionelle brasilianische Handtrommel. Sie gibt es in vielen verschiedenen Größen.

Die Musik stellt beim Capoeira einen wichtigen Teil dar. Durch sie merken die Spieler in der Roda beispielsweise, ob sie langsam oder schnell spielen sollen. Außerdem gibt die Musik ihnen die notwendige Energie für ein gutes Spiel.

Das Erlernen der Instrumente gehört genauso zum Capoeira, wie der sportliche Teil und wird auch regelmäßig unterrichtet. Es stellt einen recht interessanten Nebenbereich der Sportart dar und gehört mit zum Entwicklungsprozess für die höher graduierten Capoeiristas. Jeder Capoeirista muss für sich selber entscheiden, ob er lieber viel Musik macht und dafür etwas weniger Sport oder umgekehrt, oder ob er beides gleich viel ausübt, das ist eine ganz persönliche Entscheidung.